Unsere Partner:

Keine Zeit für den Ferienjob und trotzdem Geld verdienen? Klingt komisch, funktioniert aber! Wie ich in meinem zweiten Arbeitsjahr trotz wenig Zeit von den vielen Vorteilen profitieren könnte erzähle ich euch im Blog.

Der Ferienjob bei Kober bietet viele Möglichkeiten!

Keine Zeit für den Ferienjob und trotzdem Geld verdienen? Klingt komisch, funktioniert aber! Wie ich in meinem zweiten Arbeitsjahr trotz wenig Zeit von den vielen Vorteilen profitieren könnte erzähle ich euch im Blog.

 

 

Schon bei meinem ersten Einsatz als Fundraiserin bei der Fima Kober habe ich viele neue FreundInnen gewonnen. Durch meine gute Leistung wurde ich nach dem Sommer zu einer Incentivereise eingeladen. Neben spannenden Seminaren und intensiven Coachings konnte ich diese Zeit mit meinen TeamkollegInnen genießen!

 

Für mich war klar: Ich will nächstes Jahr wieder einen Teil meines Sommers mit dem Ferienjob als Fundraiserin verbringen und unbedingt einen Platz auf der nächsten Firmenreise ergattern!

 

Keine Zeit – Ferienjob fällt alles ins Wasser?

Nach der Matura stellte sich heraus, dass für mein Traumstudium Psychologie mehr als nur eine Anmeldung erforderlich ist: ich musste dafür einen Aufnahmetest absolvieren. Die Vorbereitungen kosteten mich einige Woche meiner Sommerferien. Aus diesem Grund blieb mir nur wenig Zeit, um für den guten Zweck von Tür zu Tür zu gehen. Nichtsdestotrotz saß ich schließlich Ende Oktober auf Einladung der Kober GmbH neben meiner besten Freundin im Flugzeug in Richtung Fuerteventura.

 

Ich verbrachte dort eine sonnige, lustige und auch sehr interessante Incentivereise in einem großartigen Hotel direkt am Strand. Und das Alles, ohne wochenlange zu arbeiten. Wie das geht, sag ich euch jetzt:

Das Zauberwort lautet Empfehlungen

Ich habe nach meinem ersten Einsatz meinem Bekanntenkreis von diesem Ferienjob erzählt. Ich erwähnte den tollen Verdienst, die coolen Events und die sinnvolle Aufgabe. Auf Anhieb konnte ich einige von Ihnen für den Job begeistern. Ich bin drangeblieben und habe sehr zeitig, schon im Frühjahr, den Kontakt zwischen meinen FreundInnen und der Firma Kober hergestellt.

 

Vier meiner Freunde haben den Bewerbungsprozess gemeistert und sind im Sommer in ein Werbeteam angereist. Online konnte ich ihren Erfolg beobachten und mitfiebern.

 

Dank meiner wunderbaren, unermüdlichen und redegewandten FreundInnen konnte ich mich trotz kurzer Werbezeit für die Incentivereise qualifizieren und auch in meinem zweiten Werbejahr an der Firmenreise teilnehmen.

 

Aber halt: Da ist noch mehr!

Als wäre eine Woche Sonne, Strand und Meer nicht genug: meine Empfehlungen bringen noch viel mehr! Ich habe mit dem Erfolg meiner FreundInnen einen ordentlichen Bonus verdient und obendrauf gabs für mich auch noch ein nagelneues iPad. Die Jobempfehlung hat sich für mich und meine FreundInnen gelohnt!  

 

Ich kann euch daher nur empfehlen: Erzählt euren Bekannten vom Ferienjob bei Kober und profitiert von den Vorteilen!

 

Diese und noch viele andere Vorteile machen den Ferialjob bei der Kober GmbH zum perfekten Job für Studierende! Mach auch du deinen Sommer unvergesslich und stürze dich ins Fundraising-Abenteuer! Bewirb dich jetzt online und werde Teil des Kober-Teams.

Wir freuen uns auf dich!

Möchtest du erst noch mehr erfahren? Hier sind die Top 4 Gründe warum die Kober GmbH der beste Fundraising-Arbeitgeber ist!

 

Read More

Du hast dich entschieden FundraiserIn zu werden? Gratulation und willkommen im Team. Damit deine erste Arbeitswoche keine Enttäuschung wird, kommt hier der ultimative Fundraising-Survival-Guide: 

So überlebst du unbeschadet deine erste Fundraising-Woche!

Du hast dich entschieden FundraiserIn zu werden? Gratulation und willkommen im Team. Dich erwartet eine aufregende Zeit voller neuer Herausforderungen. 


 

Schon im Bewerbungsprozess haben wir dich darauf vorbereitet, dass der Ferienjob im Fundraising hart wird und du eine dicke Haut, viel Durchhaltevermögen und jede Menge Ausdauer mitbringen musst. Damit deine erste Arbeitswoche keine Enttäuschung für dich wird, haben wir hier den ultimativen Fundraising-Survival-Guide für die erste Woche zusammengestellt. 

 

 

1: Erfolg ist Einstellungssache

Die richtige Einstellung ist alles: Dir muss bewusst sein, dass der Ferienjob hart wird. Du wirst täglich mit vielen Menschen sprechen, aber nur ein kleiner Bruchteil davon wird sich von dir überzeugen lassen. Das ist hart, sehr sogar. Sei dir bewusst, dass jeder Einzelne, den du überzeugst, wichtig ist! Am Ende des Sommers sind es viele. Das ist das was zählt. Und am Ende wirst du sehen, dass du ganz allein eine große Anzahl an Menschen erreicht hast und viel für die Organisation bewegt hast. 

 

2. Arbeitsmoral 

Du arbeitest mit vielen jungen Menschen zusammen, die alle ihre Sommerferien nutzen, um ihr Konto für das nächste Semester aufzustocken. Der Fundraisingjob ist für viele der Weg in die Unabhängigkeit. Die meisten unserer MitarbeiterInnen geben in den Arbeitswochen alles, hängen sich so richtig rein, um während des Semesters auf lästige Nebenjobs zu verzichten. So bleibt am Ende mehr Zeit fürs Studium, FreundInnen und vielleicht sogar für eine coole Reise. 

 

Stay Focused: Mit der richtigen Einstellung zum Erfolg.

 

3. Vorbereitung ist alles 

Neben der Einstellung und der Arbeitsmoral kannst du dich ganz gezielt auf deinen Einsatz vorbereiten. Am besten du nimmst dir für unsere online Schulungs-Plattform viel Zeit. Setz dich mit den Inhalten in aller Ruhe auseinander. Wir empfehlen dir, die Gesprächsunterlagen auszudrucken. Du kannst dein Gespräch vor dem Spiegel üben oder mit einem/einer FreundIn durchspielen. Umso hartnäckiger dein Gegenüber ist, desto besser ist für dich die Übung. 

 

Du kannst dich mit unserer E-Learning-Plattform auf den Ferienjob vorbereiten.

4. Kopf frei machen 

Der Fundraisingjob bringt eine Menge Vorteile mit sich, ist aber im Gegenzug sehr anstrengend und zeitintensiv. Du wirst gerade in den ersten Tagen sehr wenig Freizeit haben. Du bist den ganzen Tag von Tür zu Tür unterwegs und die Abende verbringst du mit deinen Arbeitskollegen. Eine Trennung zwischen Job und Freizeit ist schwierig.

 

Eine Trennung zwischen Job und Freizeit ist schwierig. 

 

Du kannst dir bestimmt vorstellen, dass neben der Arbeit und der Gaudi mit deinem Team wenig Zeit für andere Erledigungen bleibt. Wir raten dir daher vor deiner Anreise deine To-do-Liste abzuarbeiten. Beantworte ausständige Mails, organisiere deinen Umzug und checke vorab deine Uni-Anmeldung.Je weniger Dinge dir im Kopf rumschwirren, desto gelassener und stressfreier wird deine Zeit bei uns.

 

Wenn du dir diese Tipps zu Herzen nimmst, wirst du bei uns eine super Zeit erleben. Deinem Fundraising-Abenteuer steht nun nichts mehr im Wege. Vor deiner Anreise empfehlen wir dir noch einen letzten Blogbeitrag zum Thema: Ich packe meinen Koffer.  Wir wünschen dir einen super Start und ganz viel Erfolg im Ferienjob!

 

PS: Du hast FreundInnen die noch auf der Suche nach einem Job sind? Dann verkuppel uns! Wir haben noch ein paar Plätze frei und freuen uns über Zuwachs. Schreibe dazu ganz einfach ein Mail an stolz@kober-werbung.de 

Read More